Information aus dem Kirchengemeinderat zu Gottesdiensten in der St. Veit-Kirche:

Momentan werden keine öffentlichen Gottesdienste in der St. Veit-Kirche gefeiert, so der Beschluss des Kirchengemeinderats, der nach langer Diskussion und reiflichen Überlegungen getroffen wurde.

Zum Verständnis seien ein paar Gedanken aus der Sitzung erwähnt.
Die Landeskirche macht folgende Vorgaben:

  • die Empore ist gesperrt
  • Mindestabstand zwischen Gottesdienstbesuchern ist 2 Meter (Ausnahme: Personen in häuslicher Gemeinschaft)
  • kein Gemeindegesang
  • regelmäßige Desinfektion aller Kontaktflächen
  • Mund-Nasen-Schutzmasken werden empfohlen.


Für unsere St. Veit-Kirche bedeutet dies, dass außer den Mitwirkenden höchstens 42 Besucher an einem Gottesdienst ohne Gesang teilnehmen dürfen.
Diese für unsere Kirchengemeinde kleine Besucherzahl und das Verbot des Gemeindegesangs führte zu dem Beschluss, weiterhin die Gottesdienste im Internet anzubieten.
So können viel mehr Gemeindeglieder am Gottesdienst teilnehmen und zu Hause mit Herzenslust und aus voller Kehle mitsingen.
Auch die Möglichkeit, auf dem Platz vor der Kirche Gottesdienste im Grünen zu feiern, wurde diskutiert.
Für solche Gottesdienste hat der Gesetzgeber eine Höchstzahl von 100 Personen festgelegt. Allerdings ist ebenfalls kein Gemeindegesang erlaubt.