Gebetskreise

Jede Beziehung lebt von der Begegnung und dem Gespräch, auch die Beziehung zu Gott.
Deshalb ist uns das Gebet wichtig, bei dem wir mit Gott in Kontakt treten, ihn loben und anbeten, ihm danken, ihn bitten und in der Fürbitte für andere eintreten.

Unter den ersten Christen gehörte das Gebet zu den wesentlichen Kennzeichen der Gemeinde.
Apg 2,42: Sie blieben aber beständig in der Lehre der Apostel und in der Gemeinschaft und im Brotbrechen und im Gebet.
Außer in den Gottesdiensten und auch in anderen Gruppen und Kreisen gibt es daher in unserer Gemeinde spezielle Gebetskreise, in denen wir unsere Anliegen miteinander vor Gott bringen.

Allianzgebetskreis

Deutscher Männer Missions Gebetsbund (DMGB)

Deutscher Frauen Missions Gebetsbund (DFMGB)

Mütter in Kontakt


Gemeindegebet für Gärtringen und die Welt

Am ersten Sonntag im Monat

Not lehrt beten – lehrt Not auch danken?

„Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten und du sollst mich preisen“ (Ps. 50,15)

Die Not in unserer Umgebung und in der Welt ist vielfältig und allgegenwärtig, nicht nur durch Corona.
Als Christen stellen wir uns zu dieser Not und zu den Menschen, die unter Not leiden.
Wir Menschen können die Nöte nicht besiegen, wir brauchen Hilfe von unserem Gott, der alle Macht hat zu helfen.
Und er fordert uns auf: „Rufe mich an in der Not…“ Diesen Ruf Gottes nehmen wir auf und legen all die Anliegen mit unseren gemeinsamen Gebeten auf Gottes Herz.

Bitte kommt alle und betet mit für die Not in unserer Umgebung und in der Welt.

„Wir leiden Verfolgung, aber wir werden nicht verlassen“.

Dieses Wort aus 2.Kor. 4,9 nehmen wir im Glauben für unsere Geschwister in der Verfolgung als Verheißung Jesu für seine Leute.

 

Das Thema der Gebetswoche im Januar war: „Wo gehöre ich hin?“ Christen gehören an die Quelle – zu Christus, mit dem wir im Gebet und im Glauben verbunden sind.

Gerhard Zinser


Deutscher Männer Missions Gebetsbund (DMGB)

im Gemeindehaus

Kontakt:

Horst Weippert Telefon: 92 97 26
Gerhard Zinser Telefon: 2 11 76


Deutscher Frauen Missions Gebetsbund (DFMGB)

im Gemeindehaus

Kontakt:

Inge Weippert Telefon: 92 97 26


Mütter in Kontakt (MIK)

Dienstags 8.30 - 9.30 Uhr im Privathäusern
Mütter beten für die Schulen, Schüler und die Lehrer ihrer Kinder